Posts

MEHR-Festival 2024

Ich schau mir die Kurzvideos an, die die 4 Tage des MEHR-Festivals spotlightartig zusammenfassen. Wiedereinmal wundere ich mich woher jetzt meine Tränen kommen. Ich glaube, es ist die Trauer, dass ich vieles nicht miterlebt habe, was dort passiert ist. Ich musste mich schützen, nicht psychotisch zu werden und große Pausen einlegen. Die Trauer, über krankheitsbedingten Verzicht und Verlust.  Obwohl ich glücklich bin mit meinem Leben, ist da doch diese Trauer. Vielleicht ist die aber auch in jedem Menschen vorhanden, bei manchen verdeckt von Konsum und Spaßgesellschaft. Das war die MEHR 2024 in aller Kürze

Mein erstes eigene Gebet

Jesus Christus. Gottes Sohn. Erbarme dich meiner.  Ehre sei dir in der Höhe.  Amen

Tränen

Schweren Herzens habe ich mich entschlossen heute Morgen nicht zum Abschlussvormittag des MEHR-Festivals zu gehen. Ich habe bemerkt, dass ich mich heute Morgen anderen Menschen gegenüber für mich auffällig verhalten habe. Hypomanisch und leicht schizophren.  Als ich gerade auf dem Weg in mein Hotelzimmer war, begegnete mir ein Mann, etwa in meinem Alter, der sagte  "Sehen wir uns dann nachher bei der MEHR?"  Ich antwortete,  "Nein, das wird mir zuviel." Es gab zu,  "Wir schwänzen immer den Nachmittag. Es ist schon viel was einem beim Festival begegnet. Aber Johannes Hartl darf man nicht versäumen." Ich entgegnete "Ich bin sehr traurig, dass ich auf so viel Interessantes und Bewegendes hier verzichten muss"  Ich merke, dass mir die Tränen kommen und ich beginne zu weinen. Ich lasse den Mann stehen. Ich höre nur noch undeutlich wie er sagt "Ok. Aber der Heilige Geist wirkt trotzdem in dirl. Alles Gute" - oder so ähnlich.  Als ich in meine

Warum

Vor etwa 30 Jahren fand ich in meinem Stuttgarter Lieblings-Cafe Merlin ein kleines, selbstgemachtes Gedichtheftchen mit dem Titel "Und immer wieder stellt sich mir die Frage nach dem Warum." Ich bin froh, dass ich darunter nicht leiden muss... 

Botschaft und Berufung

Jesus spricht zu mir: Das ist deine neue Berufung: Zeige den Menschen das Christentum - Gott, Jesus und den Heiligen Geist. Nutze das Netzwerk, das du über 20 Jahre lang aufgebaut hast. Du wirst nicht überall auf Sympathie stoßen und Menschen werden sich auch von dir lossagen. Das ist nicht schlimm - ich bin bei dir.  Und noch ein Wunsch an dich: Lese MEHR in der Bibel und lerne Beten. 

Ein paar Sätze bleiben...

In jedem Menschen gibt es ein tiefe Quelle. Der Weise lebt davon. Letztendlich ist Liebe zwischen den Menschen nichts anderes als echte Freundschaft. Wenn dein Glaubensfeuer schwächer wird, hilft es, dir die Liebe Gottes wieder zu gegenwärtigen.  Wer Brücken bauen will, braucht ein festes Fundament.  Es ist stärkend und inspirierend, wenn sich 11.000 Menschen zu einem Festival treffen und 30.000 dafür daheim vor dem Bildschirm sitzen, um als Christen Gott zu feiern. Der Beginn einer neuen Bewegung ausgehend vom Gebetshaus Augsburg?  Jeder Mensch sucht nach Liebe, nach einer Bestimmung bzw. Sinn und das Gefühl der Zugehörigkeit. Das ist nur in der Beziehung zu Gott durch Jesus vermittelt möglich.  Die sozialen digitalen Medien befriedigen das Bedürfnis nach Zugehörigkeit nicht.  Dankbarkeit und Wertschätzung sind in einer Ehe von sehr großer Bedeutung.  Das Problem ist, dass heutzutage keine Wahrheit mehr verfügbar ist.  Augsburg MEHR-Festival am 6.1.2024

Präsentation "Mein Christsein"

Mein Christsein Kleiner Glaubens-Lebenslauf Jahrgang 1961, Wohnort Teningen, verheiratet, keine Kinder, evangelisch Gott undogmatisch als liebend kennengelernt durch Mutter Kein Kontakt mehr zu Kirche bzw. Kirchengemeinde nach Konfirmation Bisher lebenslanger Glaube an Gott (außer ca. 2 Monate Buddhismus) Diagnostizierte psychische Besonderheit seit 1981 --> Frührente seit 1996 Bis Sep. 2022: Schwierige Beziehung zu Jesus, Zweifel an der Bibel Ab Sep. 2022: Endlich Christ (Nachfolge Jesu, Bibel ist wahr) Warum ich Christ bin  Da muss mehr sein, als das Wahrnehmbare und das Beweisbare Die Schöpfung und der Mensch kann kein Zufall sein Keine befriedigende Erklärung für: Woher komme ich? Wohin gehe ich? Wozu bin ich auf der Welt? Woher habe ich die Begründung für meine Werte? Wer liebt mich bedingungslos und ist immer für mich da? Bin ich der Regisseur meines Lebens? Was hat mein Christsein bei mir verändert? Endlich Orientierung und Fokussierung Neue, leistungsunabhängige Ziele Neue s